ISO 27001 Einführung

In der heutigen Zeit ist die Informationssicherheit für Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Um die sensiblen persönlichen Daten ihrer Kunden zu schützen und Firmen Assets zu schützen, wenden sich viele Unternehmen der ISO 27001 zu – dem weltweit anerkannten Standard für das Management der IT-Sicherheit in großen und kleinen Organisationen. Nach erfolgreicher Dokumentation und Implementierung eines ISMS (Information Security Management System) können Unternehmen sicherstellen, dass sie der Informationssicherheit die nötige Bedeutung beimessen.

Der Weg zur ISO 27001-Konformität kann ein komplexer und anspruchsvoller Prozess sein, der eine sorgfältige Planung erfordert. Diese Seite führt Sie durch jeden wichtigen Schritt der Implementierung eines Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS), wobei Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit bei jedem Schritt berücksichtigt werden.

Sie wollen ihr Unternehmensimage optimieren, indem Sie ihr Managementsystem zertifizieren lassen oder ein ISMS nach der DIN ISO/IEC 27001 aufbauen?

Vorteile einer Einführung & Zertifizierung ihres ISMS nach ISO/IEC 27001

Unternehmen können von den zahlreichen Vorteilen eines ISMS profitieren, z. B.

  • dem Schutz vertraulicher und persönlicher Daten vor unbefugtem Zugriff oder Verlust,
  • der Steigerung des Sicherheitsbewusstseins im gesamten Unternehmen,
  • die Erfüllung Compliance-Anforderungen,
  • der Verringerung von Risiken im Zusammenhang mit Haftungen und Geschäftsabläufen;
  • und das alles bei gleichzeitiger Stärkung des Vertrauens der Kunden.
  • Durch die Implementierung eines ISMS erhalten Unternehmen die Möglichkeit, IT-Sicherheitsbedrohungen frühzeitig zu erkennen und fundierte Entscheidungen über informationsorientierte Prozesse zu treffen, die die allgemeinen Qualitätsstandards verbessern.

Warum Sie mit uns arbeiten sollten

Die ISO 27001 im Vergleich zu der ISO 27000 Standardnorm

Unternehmen, die einen proaktiven Ansatz zum Schutz ihrer Daten verfolgen wollen, sind mit der ISO 27000-Normenfamilie bestens beraten. Dieser umfassende Satz von Anforderungen enthält wesentliche Definitionen, Managementsysteme und Maßnahmen, die dazu beitragen können, dass die Datensicherheit für jedes Unternehmen eine hohe Priorität hat. Unternehmen, die ein robustes Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) anstreben, können sich auf die Zertifizierung nach ISO 27001 verlassen, um sicherzustellen, dass ihre Organisation die höchsten Sicherheitsstandards erfüllt. Als Teil der breiteren und zuverlässigen ISO 27000-Familie bietet dieser IT-Standard modernste Anforderungen, die eine erfolgreiche Systemakkreditierung garantieren.

Tipps für eine erfolgreiche Einführung eines ISMS

Management Commitment: Für die erfolgreiche und dauerhafte Implementierung eines ISMS ist die Führung von entscheidender Bedeutung. Um den Erfolg zu gewährleisten, ist es wichtig, die oberste Führungsebene von Anfang an aktiv in die Projektplanung einzubeziehen, um eine einheitliche organisatorische Front zu schaffen, die die Initiativen zur Informationssicherheit langfristig unterstützt.

Branchenspezifisches Know-how: Organisationen und Unternehmen sehen sich strengen Vorschriften und branchenspezifischen Anforderungen in Bezug auf die IT-Sicherheit gegenüber. Um den Erfolg eines ISMS zu gewährleisten, ist es unerlässlich, solche branchenspezifischen Vorgaben zu identifizieren und in das Managementsystem zu integrieren, damit die geltenden Gesetze vollständig eingehalten werden (z.B. bei Energieversorgern).

Der Weg ist das Ziel:
Die Zertifizierung nach ISO 27001 mag zwar eine Kundenanforderung sein, sollte aber nicht der einzige Faktor sein, der die Einführung des Systems vorantreibt. Für einen optimalen Erfolg muss das ISMS ein wesentlicher Bestandteil Ihrer Unternehmensinfrastruktur werden.

Interne Audits:
Führen Sie eine GAP-Analyse durch, um einen Einblick in die bestehenden IT-Sicherheitsmaßnahmen zu erhalten. Anhand dieser Bewertung können Sie feststellen, welche Komponenten für Ihr ISMS anwendbar und anpassbar sind – was den Prozess der Systemimplementierung erheblich vereinfacht.

Effektives Projektmanagement: Unternehmen müssen bei der Festlegung von Projektzielen und Zeitvorgaben einen ausgewogenen Ansatz verfolgen, damit die Mitarbeiter während der gesamten Dauer des Projekts motiviert sind. Zu hohe Erwartungen können zu Burnout oder geringerer Arbeitszufriedenheit führen, während eine zu geringe Herausforderung das Engagement der Mitarbeiter beeinträchtigen kann. Dieses Gleichgewicht zu finden, ist der Schlüssel zu erfolgreichen Projekten! Wir unterstützen Sie bei dem gesamten Ablauf und bieten optimierte Checklisten für die Einführung eines ISMS.

Realistische Implementierungsverfahren: Für ein erfolgreiches ISO 27001 ISMS sollten Sie LEAN-Implementierungsmethoden anwenden, um Kosten und Ressourcen zu minimieren, ohne die Qualitätsziele zu opfern.

Beachtung der Komplexität von Sicherheitsrichtlinien: Wenn Unternehmen eine ISMS-Zertifizierung anstreben, kann die von ISO 27001 geforderte Sicherheitsrichtlinie entmutigend sein – mit vielen Seiten von Anforderungen und Akronymen, durch die man sich durcharbeiten muss. Leider behindert die Komplexität nur die ordnungsgemäße Umsetzung. Ein klarer und umfassender Ansatz ist unerlässlich, um die Sicherheit der Daten Ihres Unternehmens zu gewährleisten. Mehr Informationen finden Sie hier ISO 27001 Beratung.

Nutzen eigener IT-Sicherheits-Richtlinien: Eine maßgeschneiderte IT-Sicherheitsrichtlinie ist ein wichtiges Gut für jedes Unternehmen. Wenn Sie sich die Zeit nehmen, einen maßgeschneiderten Plan zu entwickeln, der Ihre Unternehmensziele, Ihre Kultur und Ihre Betriebsabläufe widerspiegelt, können Sie sicherstellen, dass sowohl Sie als auch Ihre Kunden optimal geschützt sind.

Vermeidung zu umfangreicher Dokumentation: Bei der Erstellung von ISO 27001-Dokumenten liegt der Schlüssel in der Kürze. Es sollte ein prägnanter Ansatz gewählt werden, um eine effektive Kommunikation des wesentlichen Inhalts zu gewährleisten, ohne sich in überflüssigen Details zu verlieren.

Belegschaft informieren & schulen: Um eine erfolgreiche Implementierung von ISO 27001 zu gewährleisten, sollten Unternehmen eine Kultur der Akzeptanz unter ihren Mitarbeitern fördern. Dies kann durch die aktive Einbindung der Mitarbeiter und die Einführung von Initiativen geschehen, die das Bewusstsein für die Bedeutung der Einhaltung von ISMS stärken.

Geschäftsleitung informieren & schulen:
Schulungen sind der Schlüssel für die Geschäftsleitung, um eine erfolgreiche Beziehung zum ISMS aufzubauen. Um dies zu gewährleisten, sollten Führungskräfte an speziellen ISO-Schulungen teilnehmen, um aus erster Hand einen Einblick in die Umsetzung und die Verfahren zu diesem Thema zu erhalten. Dies wird dazu beitragen, einen effektiven Ansatz von oben nach unten innerhalb ihrer Organisation zu schaffen.

Entwicklung eines Kontinuierlichen-Verbesserungs-Prozesses: Etablieren Sie frühzeitig Strukturen, die den Reifegrad Ihres Managementsystems verbessern.

Ziele

Profitieren Sie von unserer Zusammenarbeit

Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der Informationen in ihrem Unternehmen gewährleisten.

Sicherheitslösung so zu in die Betriebsstrukturen integrieren, dass sie den Betriebsalltag nicht beeinträchtigen und die Geschäftsziele unterstützen.

Für das Management transparente und klare ISMS-Strukturen schaffen, die einen echten Mehrwert im Verhältnis zum Aufwand bringen.

Ihre Ansprechpartner in Fragen der Informationssicherheit

Ob CISO, CIO, IT-Leiter, IT-Manager, IT-Sicherheit unsere Experten haben langjährige Erfahrungen aus der Praxis und sorgen dafür, dass Ihr Unternehmen die für Sie passende Lösung erhält.

Dr. Michael Gorski Consulting GmbH Team

Als Experten für Informationssicherheit und
die ISO 27001 sind wir an Ihrer Seite.
Kontaktieren Sie uns.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.

Mehr über ISMS hier in unseren Videos

ISMS Was ist das? (Information Security Management System)

ISO 27001 und Security Monitoring (So erfüllt Ihr SOC die ISO 27001)

ISO 27001 und Security Monitoring (So erfüllt Ihr SOC die ISO 27001)

Häufig gestellte Fragen

zum Thema ISO 27001 & ISMS Einführung


Um Unternehmen und Einzelpersonen die Möglichkeit zu geben, schnell Zugriff auf den Normtext für IT-Sicherheit zu erhalten, gibt es eine Vielzahl an Bezugsquellen. Die ISO 27001 pdf kann dabei helfen rasche Ergebnisse sowie prägnante Informationen beizubringen – insbesondere wenn man in dem Regelwerk intensiv arbeitet. Diese Option bietet mehr Komfort als die Papierform.

Es empfiehlt sich, das Buch ISO/IEC 27001 vom Hanser-Verlag einmal genauer unter die Lupe zu nehmen: Es kombiniert Kommentare aller Kapitel der ISO 27001 in gedruckter Form mit Zugang zu einem elektronischen eBook sowie dem offiziellen Normtext – beides auch als PDF verfügbar. Mit diesem Werk profitiert man von maximalem Nutzen und liefert alle benötigten augenscheinlichen Informationen, sodass für jedes beliebige Stichwort direkte Ergebnisse erzielt werden und Seiten oder Abschnitte individuell bedarfsorientiert gedruckt werden können.

Der Beuth Verlag ist die offizielle Quelle für unkommentierte Normen, wie z.B. die ISO 27001. Die deutsche Download-Version dieser Norm kostet etwa 95 Euro, internationale Versionen kosten etwa 20 Euro mehr. Verschwenden Sie Ihre Zeit nicht damit, sich anderswo umzusehen – Sie werden bei keiner zuverlässigen Quelle einen völlig kostenlosen Download finden!

Die ISO IEC 27001 steht im Einklang mit anderen modernen Managementstandards und enthält die High Level Structure (HLS), um die Konsistenz zu fördern. Diese HLS besteht aus 10 Abschnitten, wie sie auch in ISO 27001:2013 zu finden sind:

  • Anwendungsbereich
  • Normative Verweisungen
  • Begriffe
  • Kontext der Organisation
  • Führung
  • Planung
  • Unterstützung
  • Betrieb
  • Bewertung der Leistung
  • Verbesserung, ein Rahmen für die Bewertung der betrieblichen Leistung und die Identifizierung von Bereichen, in denen Verbesserungen erforderlich sind.

Die ISO 27001 ist ein wichtiger Standard zur Gewährleistung der Sicherheit eines jeden Unternehmens. Durch die Identifizierung potenzieller Risiken und die Entwicklung eines umfassenden Managementprozesses wird sichergestellt, dass Informationen vertraulich, unversehrt und zugänglich bleiben und Unternehmen vor bösartigen Bedrohungen geschützt werden (Schutzziele der Informationssicherheit). Durch eine sorgfältige Planung, die sowohl Richtlinien und Verfahren als auch technische Implementierungen wie z.B. Kontrollen umfasst, gewährleistet dieses System einen umfassenden Schutz für Organisationen auf der ganzen Welt.

Die Verringerung der Risiken für die Informationssicherheit erfordert die Umsetzung mehrerer Strategien, die eine effektive Kommunikation beinhalten – ein Konzept, das wir noch näher untersuchen werden.

Das ISMS nach der DIN ISO/IEC 27001 bildet ein übergeordnetes Managementsystem zur Steuerung der Informationssicherheit. Es bietet nicht nur technische Sicherheit, sondern gewährleistet auch den Umgang mit Prozessen, rechtliche Fragen und den Schutz von personenbezogenen Daten. Durch einen integrierten Ansatz zur Informationssicherheit werden unschätzbare Daten vor potenziellen Bedrohungen geschützt.

Das „Statement of Applicability“ (SOA) von ISO 27001 ist ein Schlüsselelement, das die Verbindung zwischen der Risikobewertung und -behandlung Ihres Unternehmens und den Maßnahmen zur Informationssicherheit herstellt. Das SOA legt auch fest, welche Maßnahmen nach Anhang A zu ergreifen sind, wie sie angewendet werden sollten und dient als Voraussetzung für die Zertifizierung nach ISO 27001-Standards. Es darf daher nicht unterschätzt werden; ein unzureichend ausgefülltes Dokument führt zur Nicht-Zertifizierung!
Die Zugangskontrolle (A9) ist ein wichtiger Bestandteil der Sicherheitszielarchitektur, und diese spezielle Maßnahme – die Verantwortlichkeiten der Benutzer („A9.3“), insbesondere ihre Untermaßnahme Verwaltung der geheimen Authentifizierungsinformationen der Benutzer (A9.3.1) – erfordert besondere Aufmerksamkeit bei der Planung der Implementierung. Wenn sie nicht in Ihrem SOA-Dokument enthalten ist, muss eine kurze Begründung dafür geliefert werden, zusammen mit potenziellen Anwendungsmethoden, die gegebenenfalls auch zu Überprüfungszwecken kurz beschrieben werden sollten. Damit Sie nicht bis zu 30 Seiten in Ihrer eigenen Zeit verfassen müssen, haben wir hier eine vorgefertigte Datei erstellt, die Sie jederzeit verwenden können!

Die Einführung von ISO 27001 kann für Fachleute eine gewaltige Herausforderung darstellen. Um eine erfolgreiche Umsetzung zu gewährleisten, ist eine ISO 27001-Checkliste von unschätzbarem Wert, da sie dazu dient, alle neuen Konzepte zu organisieren und zu klären, die ihnen in den Weg gelegt werden. Neben dieser hilfreichen Ressource ist auch die Definition des Anwendungsbereichs für optimale Ergebnisse unerlässlich. Interne Audits und Management-Reviews dienen als Indikatoren für die Qualitätssicherung in Übereinstimmung mit diesen Parametern.

Wenn Sie auf der Suche nach einer umfassenden Ressource für die Implementierung von ISO 27001 sind, ist der Leitfaden des ISACA Germany Chapter e.V. eine ausgezeichnete Wahl. Er bietet auf 64 Seiten Informationen, die weit über bloße Aufzählungen hinausgehen. Dieser Leitfaden deckt Ihre benötigten Dokumente ab und gibt Ihnen Hinweise, wie Sie Ihr erforderliches Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) am besten implementieren können. Und das auch noch kostenlos – es lohnt sich also, ihn als Teil eines professionellen Projekts in Betracht zu ziehen!


Bei der Evaluierung von ISO 27001 für eine Organisation ist die Festlegung des erforderlichen Geltungsbereichs eine große Herausforderung. Es muss sichergestellt werden, dass sich das Zertifikat genau auf diesen definierten Geltungsbereich bezieht – schließlich dient es als Nachweis für ein effektiv implementiertes Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS). Letztendlich muss entschieden werden, welche Elemente angemessen berücksichtigt werden müssen. Fragen wie die, ob das gesamte Unternehmen in den Geltungsbereich einbezogen werden soll oder nicht, können dabei helfen, Orientierung und Klarheit bei der Einrichtung eines effektiven ISMS-Bereichs zu schaffen.

Unternehmen, die ein ISMS einführen wollen, müssen den gesamten Umfang ihrer Tätigkeit berücksichtigen und alle Unterorganisationen und Organisationseinheiten bewerten. Auch die Informationsverarbeitungsprozesse und die damit verbundenen Datenflüsse sollten untersucht werden, um potenzielle Risikobereiche zu identifizieren, die angegangen werden müssen. Darüber hinaus müssen Unternehmen alle beteiligten Dritten – von Kunden bis hin zu Lieferanten – analysieren und sowohl die expliziten gesetzlichen Anforderungen als auch die impliziten Erwartungen dieser externen Interessengruppen ermitteln. Letztendlich ermöglicht dies eine angemessene Ressourcenzuweisung beim Aufbau eines umfassenden Rahmens, der im Laufe der Zeit große Bereiche unterstützen kann.

Wenn Sie auf eine Zertifizierung hinarbeiten, ist es wichtig, die Größe Ihres Geltungsbereichs und Ihrer Mitarbeiter zu berücksichtigen; dies wird sich direkt auf Ihre Auditkosten auswirken. Es gibt zwar keine strikten Vorgaben für die Größe und Struktur des Geltungsbereichs, aber Sie sollten sich mit einem Zertifizierer über seine Maßstäbe beraten, damit mögliche Kostenschwankungen berücksichtigt werden können.