Backups sind unwichtig oder doch nicht?

COGWHEEL

Individuelles Sicherheitskonzept für Ihr Unternehmen

Gerne entwickeln wir ein individuelles Sicherheitskonzept passend zu Ihrem Unternehmen und Ihrem Bedarf an Cybersicherheit.

Inhaltsverzeichnis

Backups sind ein wichtiges Thema. Viele Unternehmen denken, dass Backups nicht notwendig sind oder überhaupt keinen Sinn ergeben. Doch dem ist nicht so! Datensicherungen spielen in der heutigen Zeit eine sehr wichtige Rolle. In diesem Artikel möchten wir Ihnen zeigen, warum Backups so wichtig sind und welche Vorteile Sie durch eine regelmäßige Datensicherung haben.
Backups sind unwichtig oder doch nicht

Unternehmen verlassen sich auf Technologie, um sie am Laufen zu halten. Aber was passiert, wenn diese Technologie versagt oder das Unternehmen einem Cyberangriff ausgesetzt ist? Es ist wichtig, einen Backup-Plan zu haben, damit Sie den Betrieb in jedem Fall fortsetzen können. Viele Unternehmen glauben nicht, dass Backups wichtig sind, aber sie liegen falsch – Backups sind für die Geschäftskontinuität unerlässlich. In diesem Artikel erfahren Sie, warum Backups so wichtig sind und wie Sie sicherstellen können, dass Ihr Unternehmen geschützt ist.

Was ist ein Backup und wofür braucht man es?

Ein Backup ist eine Kopie Ihrer Daten, die Sie regelmäßig erstellen, um im Fall eines Verlustes oder einer Beschädigung Ihrer Daten eine Wiederherstellung zu ermöglichen. Ohne Backup sind Ihre Daten für immer verloren. Die Gründe, warum Sie regelmäßig Backups erstellen sollten, sind vielfältig. Sie können zum Beispiel Hardware- oder Softwarefehler haben, Ihre Festplatte kann beschädigt werden oder Sie können Opfer eines Virusangriffs werden. Wenn Sie kein Backup haben, müssen Sie möglicherweise alles neu erstellen oder bezahlen, um Ihre Daten wiederzubekommen.

Mit einem Backup verringern Sie das Risiko stark. Backups sollten regelmäßig erstellt werden, damit Sie immer eine aktuelle Kopie Ihrer Daten haben. Wie oft Sie ein Backup erstellen, hängt von den Umständen ab. Wenn Sie regelmäßig neue Dateien hinzufügen oder ändern, sollten Sie öfter als einmal pro Monat ein Backup erstellen. Andernfalls genügt es in der Regel, alle paar Monate oder sogar Jahre ein Backup zu erstellen. Ein anderer wichtiger Faktor ist das regelmäßig testen der Backups und Die Überprüfung von Wiederanlaufplänen. Simulieren Sie in regelmäßigen Abständen, die Wiederherstellung von Daten aus ihren Backups, um für den Ernstfall gewappnet zu sein.

Sollten Sie Unterstützung bei der Erstellung von Notfall- und Wiederanlaufplänen benötigen kontaktieren Sie uns gerne. Unsere BCM Experten beraten Sie individuell, um Sie für den Erstfall bestmöglich vorzubereiten. Mehr Informationen finden Sie hier „Business Continuity Management“.

Warum viele Unternehmen keine Backups erstellen?

Es gibt viele Gründe, warum Unternehmen keine Backups erstellen. Zu den häufigsten Gründen gehören Kosten und Komplexität. Viele Unternehmen sehen Backups als zusätzliche Kosten und Aufwand an, die sie nicht haben wollen oder brauchen. Andere Unternehmen finden den Gedanken, ihre Daten zu backupen und wiederherzustellen, einfach zu kompliziert und glauben, dass sie es nicht richtig machen werden.

Doch Backups sind sehr wichtig! Wenn Ihre Daten verloren gehen oder beschädigt werden, kann es sehr teuer und zeitaufwändig sein, diese wiederherzustellen. In einigen Fällen ist es sogar unmöglich, Ihre Daten wiederherzustellen. Wenn Sie regelmäßig ein Backup erstellen, dass zugangsgesichert abgelegt wird, können Sie sich jedoch sicher sein, dass Ihre Daten sicher sind und Sie im Notfall wiederherstellen können.

Welche Vorteile haben regelmäßige Backups?

Backups haben den Vorteil, dass Sie Ihre Daten bei Bedarf wiederherstellen können. Wenn Sie zum Beispiel einige Dateien löschen oder ändern, können Sie diese Änderungen rückgängig machen, indem Sie einfach ein früheres Backup wiederherstellen. Backups sind auch sehr nützlich, wenn Sie Ihren Computer oder Ihr Betriebssystem aktualisieren möchten. Wenn etwas schief geht, können Sie einfach Ihr Backup wiederherstellen und weitermachen, als wäre nichts passiert.

Risiko fehlender Backups bei einem Cyberangriffen 

Ein weiterer wichtiger Grund, warum Backups so wichtig sind, ist, dass Sie Ihr Unternehmen vor Cyberangriffen schützen können. Heutzutage sind Cyberangriffe leider sehr häufig und können ein Unternehmen sehr viel Geld kosten. Wenn Sie keine Backups haben, könnte dies bedeuten, dass Sie Ihr gesamtes Unternehmen neu aufbauen müssen. Mit regelmäßigen Backups können Sie sich jedoch sicher sein, dass Ihre Daten sicher sind und Sie im Falle eines Angriffs wieder auf die Beine kommen.

Welche Möglichkeiten gibt es ein Backup zu erstellen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihre Daten zu sichern. Sie können zum Beispiel eine externe Festplatte oder ein USB-Flash-Laufwerk verwenden. Oder Sie können Ihre Daten in der Cloud sichern. Cloud-Backups sind sehr praktisch, weil Sie von überall auf Ihre Daten zugreifen können. Viele Unternehmen bieten jedoch keine Cloud-Backups an, weil sie die Kosten für die Verwaltung und Sicherung der Daten als zu hoch einschätzen.

Wie oft sollte man seine Backups überprüfen? 

Es ist sehr wichtig, Ihre Backups regelmäßig zu überprüfen. Wenn Sie ein Backup erstellen, sollten Sie es immer testen, um sicherzustellen, dass es funktioniert. Wenn Sie Ihre Daten in der Cloud sichern, sollten Sie auch regelmäßig überprüfen, ob die Daten noch vorhanden sind und sich in einem guten Zustand befinden. Wenn Sie Ihre Backups nicht regelmäßig überprüfen, kann es sein, dass Sie im Ernstfall keine Daten wiederherstellen können.

Online vs. offline Backups

Es gibt zwei Haupttypen von Backups: Online- und Offline-Backups. Online-Backups werden in der Regel in der Cloud gespeichert. Das bedeutet, dass Ihre Daten immer online sind und Sie von überall auf die Daten zugreifen können. Offline-Backups werden hingegen lokal auf Ihrem Computer oder einem externen Laufwerk gespeichert. Die Wahl des richtigen Backup Typs hängt ganz von Ihren Bedürfnissen und Präferenzen ab.

Wenn Sie sich für ein Online-Backup entscheiden, gibt es einige Dinge, die Sie beachten sollten. Zuerst einmal müssen Sie sicherstellen, dass die Cloud-Anbieter, die Sie in Betracht ziehen, zuverlässig und vertrauenswürdig sind. Es ist auch wichtig, sicherzustellen, dass Ihre Daten verschlüsselt und geschützt sind, damit niemand unbefugt auf Ihre Daten zugreifen kann. Ein weiterer Nachteil von Online-Backups ist, dass Sie möglicherweise für die Dienstleistung bezahlen müssen.

Wenn Sie sich für ein Offline-Backup entscheiden, gibt es auch einige Dinge, die Sie beachten sollten. Zuerst einmal ist es wichtig, sicherzustellen, dass Sie Ihr Backup regelmäßig aktualisieren. Sie müssen sicherstellen, dass Ihr Backup-Medium (z.B. externes Laufwerk) auch regelmäßig gewartet und überprüft wird, damit es einwandfrei funktioniert. Ein weiterer Nachteil von Offline-Backups ist, dass sie anfällig für Diebstahl oder Beschädigung sind.

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei der Konzeption eines Backup Plan und der Implementierung. Kontaktieren Sie uns jetzt!

Blog-Artikel teilen

Sie interessieren sich für IT-Sicherheitsberatung?

Gerne beraten unsere Experten Sie unverbindlich zu unseren Lösungen für den Schutz Ihrer Unternehmenssicherheit.

Dr. Michael Gorski
Kennen Sie schon unseren YouTube Kanal?