User and Entity Behavior Analytics: Mit maschinellem Lernen zur Identifikation von Cyber-Bedrohungen

In Zeiten von Cyber-Bedrohungen ist es wichtiger denn je, alle Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen, die uns zur Verfügung stehen. Ein entscheidender Teil dieses IT-Sicherheitskonzepts ist User and Entity Behavior Analytics (UEBA). UEBA überwacht und analysiert das Verhalten von IT-Nutzern und -Entitäten. Es vergleicht normales Userverhalten mit dem Tatsächlichen und erzeugt Alarme sollte eine Abweichung vorliegen. UEBA verfolgt das Ziel, Angreifer bzw. unberechtigte User zu identifizieren.
UEBA was ist das

User and Entity Behavior Analytics (UEBA) ist eine Form der Sicherheitsanalyse, die dazu dient, Benutzer- und Entity-Verhalten zu erkennen und zu bewerten. Mit UEBA können Sie potenzielle Bedrohungen frühzeitig identifizieren, indem Sie versuchen, normales Nutzerverhalten von verdächtigem Verhalten zu unterscheiden. Maschinelles Lernen spielt hierbei eine wichtige Rolle, da es in der Lage ist, Muster im Verhalten zu erkennen und Alarm zu schlagen, wenn etwas nicht stimmt.

Was ist UEBA und wofür wird es verwendet?

UEBA steht für “User and Entity Behavior Analytics” und ist ein Ansatz zur Erkennung von Bedrohungen, die auf dem Verhalten von Benutzern und Entitäten basieren. UEBA-Lösungen verwenden maschinelles Lernen, um das Verhalten von Benutzern und Entitäten zu überwachen und Anomalien zu erkennen, die auf Bedrohungsmuster hinweisen können. UEBA kann sowohl im IT-Netzwerk als auch außerhalb des Netzwerks angewendet werden und bietet eine Ergänzung zu herkömmlichen Sicherheitslösungen wie Firewalls und Intrusion Detection/Prevention Systems (IDS/IPS). UEBA bietet Sicherheitsfachleuten einen proaktiven Ansatz zur Erkennung von Cyberbedrohungen, da es nicht auf Signaturmuster oder bekannte Bedrohungen angewiesen ist.

Die Geschichte von UEBA 

UEBA ist keine neue Technologie, sondern ein Ansatz, der auf bestehenden Sicherheitslösungen und Technologien aufbaut. Die Idee hinter UEBA ist es, das Verhalten von Benutzern und Entitäten im Netzwerk zu überwachen und Anomalien zu erkennen, die auf böswilliges Verhalten hinweisen können. Dieser Ansatz wurde erstmals in den 1990er Jahren von Sicherheitsfachleuten verwendet, ist aber in den letzten Jahren durch die zunehmende Verbreitung von Big-Data-Technologien und maschinellem Lernen wieder in den Vordergrund gerückt.

UEBA vs. SIEM 

UEBA und SIEM (Security Information and Event Management) sind zwei verwandte, aber doch unterschiedliche Ansätze zur Sicherheitsanalyse. Beide Lösungen sammeln Daten aus dem IT-Netzwerk, können aber unterschiedliche Zwecke verfolgen. SIEM ist in erster Linie eine Compliance-Lösung, die Sicherheitsfachleuten dabei hilft, Ereignisse aus dem Netzwerk zu überwachen und Alarmierungen zu erstellen, wenn etwas nicht stimmt. UEBA kann ebenfalls Alarmierungen generieren, ist aber vor allem darauf ausgerichtet, Bedrohungen zu erkennen und zu bewerten.

Im Gegensatz zu SIEM, das in der Regel von großen Unternehmen mit komplexen IT-Umgebungen eingesetzt wird, ist UEBA für Unternehmen jeder Größe geeignet.

Wie funktioniert UEBA? 

UEBA-SIEM

UEBA-Lösungen überwachen das Verhalten von Benutzern und Entitäten im IT-Netzwerk und erkennen Anomalien, die auf böswilliges Verhalten hinweisen können. UEBA verwendet maschinelles Lernen, um das Verhalten von Benutzern und Entitäten zu überwachen und Anomalien zu erkennen. Maschinelles Lernen ist eine Form der künstlichen Intelligenz, die es Computern ermöglicht, aus Daten zu lernen und Muster zu erkennen. UEBA-Lösungen analysieren Netzwerkdaten, Protokolle und andere IT-Datenquellen, um das Verhalten von Benutzern und Entitäten zu erfassen und Anomalien zu erkennen.

UEBA ist ein wichtiges Werkzeug, um Bedrohungen durch Insider oder durch Personen und Entitäten mit unberechtigtem Zugriff zu identifizieren und kann auch helfen, die Ursachen von Sicherheitsvorfällen zu ermitteln und die Wirksamkeit von Sicherheitsmaßnahmen zu bewerten.

Anwendungsfälle von UEBA 

UEBA kann in einer Vielzahl von Sicherheits- und IT-Umgebungen eingesetzt werden. Einige Anwendungsfälle sind:

  • Erkennung von Bedrohungen durch Insider oder durch Personen mit unberechtigtem Zugriff
  • Ermittlung der Ursachen von Sicherheitsvorfällen
  • Bewertung der Wirksamkeit von Sicherheitsmaßnahmen
  • Erkennung von Anomalien im Netzwerkverkehr
  • Erkennung von Anomalien in der Zugriffsverwaltung
  • Erkennung von Anomalien in der Protokollierung

Maschinelles Lernen in UEBA 

Maschinelles Lernen
Maschinelles Lernen

UEBA (Unsupervised Machine Learning) ist eine Teilmenge des maschinellen Lernens, das Daten auf Anomalien und ungewöhnliche Muster analysiert. UEBA-basierte Sicherheitslösungen sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden, da Unternehmen nach Möglichkeiten suchen, sich vor fortgeschrittenen Bedrohungen zu schützen. Maschinelles Lernen ist ein Schlüsselelement von UEBA, das es der Lösung ermöglicht, sich ständig weiterzuentwickeln und ihre Fähigkeit zur Erkennung neuer und ausgeklügelter Bedrohungen zu verbessern. Während UEBA zur Erkennung einer Vielzahl von Bedrohungen verwendet werden kann, eignet es sich besonders gut zur Erkennung von Insider-Bedrohungen. Dies liegt daran, dass UEBA große Datenmengen über lange Zeiträume analysieren kann, wodurch es in der Lage ist, anomales Verhalten zu erkennen, das auf böswillige Absichten hindeuten könnte. Da sich UEBA-basierte Lösungen weiterentwickeln, werden sie zu einem unverzichtbaren Werkzeug zum Schutz von Organisationen vor einer Vielzahl von Bedrohungen.

UEBA als Ergänzung zu SIEM

In der heutigen Welt der IT-Sicherheit ist Informationsmanagement ein heißes Thema. Die Software stellt Regeln zur Analyse von Daten bereit und bietet Echtzeit-Einblicke in Muster oder Entwicklungen, die zu einem bestimmten Zeitpunkt innerhalb einer Organisation stattfinden, sowie darüber, was die Leute damit machen, bevor Sie überhaupt wissen, dass sie etwas falsch machen!

Dies ermöglicht proaktivere Strategien gegen potenzielle Bedrohungen, da UEBA statt reaktiver Natur nur berücksichtigt, wie sich Mitarbeiter in Ihrem Netzwerk verhalten. Dies kann zum Schutz vor gefährlichen Anomalien beitragen, falls jemals solche Aktivitäten stattfinden sollten.

UEBA bietet einen erweiterten Ansatz zur Sicherheit, da es nicht nur auf Ereignisse reagiert, sondern vorherige Muster analysiert und ein Profil der “normalen” Aktivitäten erstellt, die in Ihrer Organisation stattfinden. UEBA ist eine Ergänzung zu SIEM und bietet Echtzeit-Einblicke in Abweichungen vom “normalen” Verhalten. Dies ermöglicht es Sicherheitsfachleuten, schnell auf Bedrohungen zu reagieren und potenzielle Angriffe zu verhindern.

Herausforderungen bei der Implementierung von UEBA

UEBA oder User and Entity Behavior Analytics ist eine Art Sicherheitssystem, das maschinelles Lernen verwendet, um anomales Verhalten innerhalb einer Organisation zu erkennen und zu untersuchen. UEBA-Systeme sind so konzipiert, dass sie herkömmliche Sicherheitskontrollen ergänzen, indem sie Einblick in Benutzer- und Entitätsaktivitäten bieten, die auf böswilliges Verhalten hinweisen können. Während UEBA-Systeme eine Reihe von Vorteilen bieten, kann ihre Implementierung Unternehmen vor Herausforderungen stellen.

Eine Herausforderung besteht darin, dass UEBA-Analysen eine große Menge an Warnungen generieren können, die schwierig zu verwalten und zu untersuchen sind. Darüber hinaus erfordern UEBA-Systeme Zugriff auf eine breite Palette von Datenquellen, die schwer zu sammeln und zu normalisieren sein können.

Schließlich sind UEBA-Systeme auf maschinelle Lernalgorithmen angewiesen, die schwierig abzustimmen und zu optimieren sind. Trotz dieser Herausforderungen können UEBA-Systeme erhebliche Vorteile für Organisationen bieten, die ihre Erkennungsfähigkeiten verbessern möchten. Bei richtiger Implementierung können UEBA-Systeme Unternehmen dabei unterstützen, Bedrohungen schneller zu erkennen und darauf zu reagieren.

Fazit

UEBA ist ein wirkungsvolles Sicherheitstool, das in der Lage ist, neue und ausgeklügelte Bedrohungen zu erkennen. UEBA kann helfen, Bedrohungen schneller zu erkennen und zu verhindern. Allerdings kann die Implementierung von UEBA einige Herausforderungen mit sich bringen. Organisationen sollten diese Herausforderungen jedoch nicht als Hindernis betrachten, sondern vielmehr als Chance, ihre Sicherheitsfähigkeiten zu verbessern. Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei der Implementierung einer passenden SIEM und/oder UEBA Lösung. Kontaktieren Sie uns jetzt!

Blog-Artikel teilen

COGWHEEL

Individuelles Sicherheitskonzept für Ihr Unternehmen

Gerne entwickeln wir ein individuelles Sicherheitskonzept passend zu Ihrem Unternehmen und Ihrem Bedarf an Cybersicherheit.

Inhaltsverzeichnis

Sie interessieren sich für Sicherheits­konzepte?

Gerne beraten unsere Experten Sie zu unseren Produkten und passenden Lösungen für den Ausbau Ihrer Unternehmenssicherheit.

Dr. Michael Gorski
Kennen Sie schon unseren YouTube Kanal?