Security Information and Event Management (SIEM)

Ein Security Information and Event Management (SIEM) ist eine Software-Lösung, die es Unternehmen ermöglicht, alle Sicherheitsvorfälle und -ereignisse in Echtzeit zu verfolgen.
SIEM Beitragsbild

SIEM-Systeme sammeln Daten aus verschiedensten Quellen wie Netzwerken, Systemen und Anwendungen. Durch die Analyse dieser Daten lassen sich Sicherheitsvorfälle frühzeitig erkennen und beheben. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über SIEM und wie diese Lösung Ihnen helfen kann, Ihr Unternehmen vor Sicherheitsrisiken zu schützen.

Vorteile

Ein SIEM bietet einen detaillierten Überblick über Sicherheitsprobleme in einer IT-Umgebung. Es ist ein Werkzeug, um Unternehmen und Unternehmen dabei zu helfen, Gesetze einzuhalten und zu befolgen. Zu seinen Vorteilen gehört die Möglichkeit, in Echtzeit auf Sicherheitsvorfälle zu reagieren. Ein SIEM bietet einen guten Beweis für ähnliche Ereignisse im Kontext von Manipulation und Korrektur. Die Automatisierung von SIEM reduziert in der Regel den Personalbedarf. SIEM ist wie ein SIAM (Security Incident and Activity Monitoring), nur dass SIEM keine Aktivitäten protokolliert, die nicht als Sicherheitsvorfälle eingestuft werden. SIEM überwacht Ereignisse in Echtzeit und SIAM überwacht nur die Sicherheitsprotokolle. SIEM hat auch eine Funktion zur Überwachung der Netzwerke, während SIAM dies nicht kann.

Die wichtigsten Vorteile eines SIEM-Tools sind:
Echtzeitüberwachung von Sicherheitsereignissen

  • Analyse von Sicherheitsvorfällen
  • Reduzierter Personalbedarf durch Automatisierung
  • Überwachung der Netzwerke in Echtzeit
  • Erfüllung von Compliance Anforderungen
  • Beweis für ähnliche Ereignisse im Kontext von Manipulation und Korrektur
  • optimale Nutzung der Humanressourcen durch Warnteams und Handlungsempfehlungen. SIEM ist ein wesentliches Werkzeug für Unternehmen, die ihre IT-Umgebung sicher halten möchten. SIEM sollte in jeder Organisation eingesetzt werden, die Sicherheitsvorfälle verhindern oder beseitigen möchte. SIEM ist ein unverzichtbares Werkzeug für Sicherheitsteams. SIEM ist ein wesentliches Werkzeug für die Einhaltung von Gesetzen und Regeln.

Was ist ein SIEM System?

Die Definition eines SIEM System ist eine Kombination aus Software und Hardware, die es Unternehmen ermöglicht, ihre Netzwerksicherheit zu überwachen. SIEM Systeme können in der Lage sein, Protokolle von verschiedenen Systemen zu analysieren und Alarmmeldungen zu generieren, wenn verdächtige Aktivitäten erkannt werden. SIEM Systeme sind in der Regel Teil eines größeren Sicherheitsprogramms eines Unternehmens und können helfen, Bedrohungen schneller zu erkennen und zu bekämpfen. SIEM Systeme können auch dabei helfen, die Compliance mit Sicherheitsvorschriften zu überwachen.

SIEM Systeme sind ein wichtiges Werkzeug für die Netzwerksicherheit, aber es ist wichtig zu beachten, dass SIEM Systeme nur so gut sind wie die Daten, die sie verarbeiten. SIEM Systeme können nur Alarmmeldungen generieren, wenn sie richtig konfiguriert sind und die richtigen Daten verarbeiten (Stichwort: Use Case Tuning). SIEM Systeme alleine können keine Bedrohungen eliminieren, aber sie können ein wichtiger Teil eines größeren Sicherheitsprogramms sein. SIEM Systeme sind am effektivsten, wenn sie mit anderen Sicherheitswerkzeugen und -maßnahmen kombiniert werden.

Ein SIEM ist ein zentraler Bestandteil eines IT-Sicherheits Managements im Unternehmen. Es dient als zentrales Event Management Tool im Security Operation Center (SOC).

Wie funktioniert ein SIEM?

Ein SIEM ist ein Ansatz zur zentralen Sammlung und Analyse von Daten aus verschiedenen Quellen in Echtzeit. SIEM ermöglicht es Sicherheitsbeauftragten, Bedrohungen schneller zu erkennen und zu reagieren, indem er wichtige Informationen aus verschiedenen Quellen korrekt analysiert. SIEM umfasst typischerweise eine Kombination aus Software und Hardware, die Sicherheitsdaten von Netzwerken, Endpunkten, Anwendungen und Benutzern erfassen und analysieren kann. SIEM-Lösungen bieten in der Regel einen dashboard-basierten Überblick über das Sicherheitsniveau des Unternehmens und ermöglichen es Sicherheitsbeauftragten, schnell auf Bedrohungen zu reagieren. SIEM ist ein wesentlicher Bestandteil einer umfassenden Sicherheitsstrategie. SIEM-Lösungen können jedoch auch komplex und teuer sein, was sie für viele Unternehmen unerschwinglich macht. SIEM-Dienstleister bieten oft eine günstigere Alternative, indem sie SIEM-Technologien als Service bereitstellen. SIEM-as-a-Service bietet den Vorteil einer geringeren Kapitalausgabe, da keine Hardware oder Software erforderlich ist, und kann auch die Komplexität reduzieren, da Dienstleister SIEM-Lösungen verwalten und überwachen. SIEM ist ein wesentlicher Bestandteil einer umfassenden Sicherheitsstrategie, aber es ist wichtig zu bedenken, dass SIEM nur so gut ist wie die Daten, die es analysiert. SIEM-Lösungen müssen sorgfältig ausgewählt und konfiguriert werden, um sicherzustellen, dass sie richtig funktionieren (Stichwort: Use Case Tuning).

Die Auswahl der passenden SIEM-Lösung

Entscheiden sich Unternehmen für SIEM-Lösungen, sollten sie die Organisation von Workshops entweder intern oder mit den SIEM-Partnern in Erwägung ziehen. Dadurch können sie ihren Projektumfang und Zeitrahmen koordinieren. Um festzustellen, wie groß Ihr Unternehmen ist und welche Zeit es braucht, um es zu erreichen, müssen Sie zuerst den Anwendungsfall bestimmen und Priorität festlegen, um die erforderlichen Log-Quellen zu bestimmen. SIEM-Lösungen sollten auf Grundlage von vier Hauptfaktoren bewertet werden: Funktionen, Kosten, Integration und Wartung. Die SIEM-Funktionalitäten müssen den Bedürfnissen der Sicherheitsanalysten entsprechen. SIEM-Lösungen sollten in die bestehende Sicherheitsinfrastruktur integriert werden können, und das SIEM-System muss regelmäßig auf dem neuesten Stand gehalten werden. SIEM-Partner sollten regelmäßig überprüft werden, um sicherzustellen, dass sie die erforderlichen SIEM-Funktionen und -Services bereitstellen. Durch die Überarbeitung dieser vier SIEM-Bewertungsfaktoren können Unternehmen sicherstellen, dass sie die SIEM-Lösung finden, die am besten zu ihnen passt.

👉 An SIEM-Lösungen interessierte Organisation sollten SIEM-Workshops in Erwägung ziehen, um ihren Projektumfang und Zeitrahmen zu koordinieren. SIEM-Lösungen sollten auf Funktionen, Kosten, Integration und Wartung bewertet werden, um sicherzustellen, dass sie die SIEM-Lösung finden, die am besten zu ihnen passt.

Wichtige Datenquellen für ein SIEM

Datenquellen für ein SIEM sind Netzwerksicherheits- Protokolle wie Syslog und SNMP sowie Sicherheitsprotokolle von Anwendungen und Betriebssystemen. Eine SIEM-Lösung kann auch Daten aus anderen Quellen, wie z.B. Netzwerkaktivitäten, Web-Aktivitäten und Datenbanken abrufen. SIEM-Lösungen verwenden Algorithmen, um Sicherheitsbedrohungen zu erkennen und zu analysieren. SIEM-Lösungen bieten in der Regel eine grafische Oberfläche, über die Sicherheitsanalysten Bedrohungen identifizieren und verfolgen können. SIEM-Lösungen werden auch zur Erstellung von Sicherheitsberichten und zur Durchführung von Forensik-Analysen verwendet.

Log Daten können aus der gesamten IT-Infrastruktur in ein SIEM Tool integriert werden. Hierzu zählen Log Informationen von den folgenden Komponenten:

  • Identity Access Management Systeme,
  • Intrusion Detection Systeme,
  • Intrusion Prevention Systeme,
  • Router, Switches und andere Komponenten der IT-Infrastruktur,
  • Firewalls,
  • Proxies,
  • Cloud Systeme,
  • Endpunkte.

Warum braucht man ein SIEM?

Ein SIEM kann helfen, Bedrohungen schneller zu erkennen und zu beheben. SIEM bietet Echtzeit-Überwachung und -Analyse von Sicherheitsdaten aus verschiedenen Quellen. SIEM kann auch dabei helfen, die Compliance mit Sicherheitsvorschriften sicherzustellen.

Ein SIEM kann ein wertvolles Werkzeug für Unternehmen sein, um ihre IT-Sicherheit zu verbessern. SIEM kann jedoch auch sehr komplex und teuer sein. SIEM-Lösungen sind in der Regel nur für große Unternehmen erschwinglich. SIEM ist auch ein relativ neues Konzept, so dass es für viele Unternehmen schwierig sein kann, SIEM einzusetzen. SIEM erfordert in der Regel auch eine hohe IT-Kompetenz. SIEM ist daher nicht immer die beste Lösung für alle Unternehmen. SIEM sollte sorgfältig geprüft werden, bevor ein Unternehmen entscheidet, SIEM einzusetzen.

Integration und Betriebsmodelle

Um die Symmetrie zu maximieren, wird empfohlen, SIEM in IT-Umgebungen zu integrieren. Unternehmen mit komplexen Systemumgebungen sind besonders anfällig für Angriffe. Je nach operationellem Modell gibt es unterschiedliche Wahlmöglichkeiten. Es ist auch an lokalen Standorten verfügbar. Es würde helfen, wenn das Unternehmen ein Sicherheitsteam für IT (SOC-Team) hätte, das SIEM-Warnungen überprüfen könnte. Eine 24/7 Monitoring ist empfehlenswert, dieses kann entweder intern oder durch externe Analysten geleistet werden.

Was sind Compliance Anforderung an ein SIEM Systems?

SIEM Systeme müssen in der Lage sein, eine Reihe von Compliance Anforderungen zu erfüllen. Dazu gehören:

  • Datenschutzbestimmungen
  • Sicherheitsrichtlinien
  • Richtlinien zur Verarbeitung personenbezogener Daten
  • Richtlinien zur Informationssicherheit.

Datensicherheit ist hierbei ein sehr wichtiges Thema. Die Einhaltung dieser Anforderungen ist wichtig, um sicherzustellen, dass SIEM Systeme effektiv funktionieren und die erfassten Daten sicher sind. SIEM Systeme müssen auch in der Lage sein, Alarme zu generieren und an die richtigen Stellen weiterzuleiten, um eine schnelle Reaktion zu ermöglichen. Die Systeme sollten auch in der Lage sein, regelmäßige Berichte zu erstellen, um die Compliance mit den Anforderungen sicherzustellen. SIEM Systeme können auch verwendet werden, um Angriffe zu identifizieren und zu verhindern, bevor sie erfolgreich durchgeführt werden. SIEM Systeme sind ein wesentlicher Bestandteil der Informationssicherheit in Unternehmen. Sie bieten einen 360-Grad-Überblick über alle Aktivitäten in einem Netzwerk und ermöglichen es Unternehmen, schnell auf Bedrohungen zu reagieren.

Hero Bild

Welche Einschränkungen hat ein SIEM?

Ein SIEM kann ein wirksames Instrument zur Verbesserung der Sicherheit in Unternehmen sein. Allerdings gibt es auch einige Einschränkungen, die berücksichtigt werden sollten. Zum einen können SIEMs teuer sein und erfordern eine hohe IT-Kompetenz. Zum anderen sammeln SIEMs möglicherweise zu viele Daten, was zu einer Überlastung der Sicherheitsanalysten führen kann. Darüber hinaus können SIEMs Schwierigkeiten haben, bestimmte Arten von Bedrohungen zu erkennen, insbesondere solche, die sich auf Anwendungsebene abspielen. SIEMs sind jedoch ein wertvolles Werkzeug, das bei der Verbesserung der Sicherheit in Unternehmen eingesetzt werden kann.

Wie kann Machine Learning im SIEM eingesetzt werden?

SIEM-Lösungen können mithilfe von maschinellem Lernen optimiert werden. Durch das Erkennen von Mustern in den SIEM-Daten kann maschinelles Lernen verwendet werden, um Bedrohungen schneller zu erkennen und zu beheben. SIEM-Lösungen, die maschinelles Lernen nutzen, können auch dazu beitragen, false positives zu reduzieren. Dadurch wird sichergestellt, dass Sicherheitsfachleute nur die wirklich relevanten SIEM-Ereignisse überwachen müssen. SIEM-Lösungen, die maschinelles Lernen nutzen, sind also effektiver und effizienter.

Wozu werden SIEM-Systeme eingesetzt?

SIEM-Systeme werden in erster Linie zur Überwachung und Analyse von Sicherheitsdaten verwendet. Dazu gehören Daten aus Firewalls, Intrusion Detection Systemen (IDS) und anderen Sicherheitssystemen. SIEM-Systeme können auch zur Korrelation von Daten aus unterschiedlichen Quellen verwendet werden. Dadurch erhalten Sicherheitsanalytiker einen besseren Überblick über die Sicherheitssituation in ihrem Netzwerk. SIEM-Systeme werden auch zur Erkennung von Sicherheitsbedrohungen und -incidents eingesetzt.

Unsere Videos zum Thema SIEM

YouTube player
Was ist ein SIEM?
YouTube player
Wozu braucht man ein SIEM?
YouTube player
IT-Assets & SIEM

Blog-Artikel teilen

COGWHEEL

Individuelles Sicherheitskonzept für Ihr Unternehmen

Gerne entwickeln wir ein individuelles Sicherheitskonzept passend zu Ihrem Unternehmen und Ihrem Bedarf an Cybersicherheit.

Inhaltsverzeichnis

Sie interessieren sich für Sicherheits­konzepte?

Gerne beraten unsere Experten Sie zu unseren Produkten und passenden Lösungen für den Ausbau Ihrer Unternehmenssicherheit.

Dr. Michael Gorski
Kennen Sie schon unseren YouTube Kanal?