Informations- und IT-Sicherheit

Unser Wissen für Ihr Unternehmen

Die Sicherung der Informationen Ihres Unternehmens ist Ihnen wichtig? Der Schutz vor Cyberangriffen nimmt inzwischen einen hohen Stellenwert in Ihrer Strategie ein? Oder sie haben sich bisher noch nicht mit dem Thema IT-Sicherheit beschäftigt und wollen dies nun nachholen?

Unsere Experten beraten Sie umfangreich zu allen Themen rund um die IT-Sicherheit und bieten Ihnen ganzheitliche Konzepte zur Erhöhung der IT-Sicherheit Ihres Unternehmens oder Ihrer Organisation. Dabei verfolgen wir den Ansatz, dass alle Maßnahmen zur IT-Sicherheit mit dem Geschäftskonzept des jeweiligen Unternehmens zusammenpassen müssen und langfristig auch den Erfolg des Geschäfts unterstützen. So wird die IT-Sicherheit zu einem Baustein der Wertschöpfungskette einer Organisation.

Unsere Leistungen im Überblick

Prävention ist der Schlüssel. Steigern Sie jetzt Ihre Informationssicherheit. Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der Erstellung eines maßgeschneiderten IT-Sicherheitskonzeptes.

Externer ISB

Externe Unterstützung für das Management und die Umsetzung von IT-Sicherheit im Unternehmen durch einen externen Informations-Sicherheitsbeauftragten.

ISMS Beratung

Einführung eines Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS). Die IT-Infrastruktur effektiv schützen und gleichzeitig die Compliance mit gesetzlichen und branchenspezifischen Anforderungen sicherstellen.

Security Awareness Trainings

Übungen, Workshops und Schulungen: Unser Security Awareness Training ist praxisnah und basiert auf echten Fällen

Warum Sie mit uns arbeiten sollten

In vier Schritten zum Geschäftserfolg

Analyse

Zur Umsetzung eines IT-Sicherheitskonzept werden mehrere Aspekte ausgearbeitet. Darunter fällt zunächst die Festlegung des Geltungsbereichs. Aufbauend werden die Rahmenbedingungen ermittelt; als Instrument wenden wir ein Risikomanagement zur Analyse von potenziellen Schwachstellen an (Gap Analyse/Internes Audit).

Lösung

Nachdem die notwendigen IT-Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz gegen die erkannten Risiken identifiziert wurden, wird ein Plan zur Realisierung dieser Maßnahmen ausgearbeitet. Dieser Phasenprozess beinhaltet alle kurz-, mittel- und langfristigen Handlungen, welche zur Umsetzung der ausgewählten Sicherheitsmaßnahmen notwendig sind. Neben den technischen Faktoren, werden organisatorische, personelle und infrastrukturelle Aspekte berücksichtigt.

Launch

In dieser Phase implementieren wir die IT-Sicherheitsmaßnahmen gemeinsam mit Ihnen. Sowohl organisatorische & prozessual, als auch technisch verfügen wie über die Expertise und Erfahrung, um Sie bestens zu unterstützen.

Monitoring

Nach der Umsetzung der im IT-Sicherheitskonzept ausgewählten Maßnahmen, erfolgt das Monitoring im laufenden Betrieb, um das erreichte IT-Sicherheitsniveau aufrechterhalten bzw. zu verbessern im Sinne eines Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses (kurz KVP). Dazu zählt insbesondere die regelmäßige Kontrolle der eingesetzten Sicherheitsmaßnahmen. Basierend auf etablierten Kennzahlen (KPIs) können weitere Evaluationen durchgeführt werden, wie zum Beispiel die Verbesserung von anfälligen Schwachstellen oder neu auftretende Gaps.

Ihre Vorteile

Profitieren Sie von unserer Zusammenarbeit

Individuelle Lösungskonzepte

Wir sind 24/7 für Sie erreichbar

Wir arbeiten mit Leidenschaft

Ihre Ansprechpartner

Zukunftsorientierte IT-Sicherheit für langfristigen Geschäftserfolg.

Dr. Michael Gorski

Sie haben einen konkreten Bedarf

und dieser wird nicht aufgeführt? 
Ob Sicherheitsanalyse, Cybersecurity oder IT-Forensik bei einem Verdachtsfall, kontaktieren Sie uns.
Wir sind bundesweit tätig und können Ihnen weiterhelfen.

Häufig gestellte Fragen

zum Thema Cybersecurity

Was ist ein Information Security Management System (ISMS)?

Ein ISMS ist ein Framework, das Informationen und Systeme vor Bedrohungen schützt. Es basiert auf dem ISO/IEC 27001 Standard und definiert Richtlinien und Verfahren für die Informationssicherheit in einem Unternehmen. Ein ISMS umfasst alle Aspekte der IT-Sicherheit, von der Risikoanalyse bis hin zur Umsetzung von Maßnahmen zum Schutz vor Bedrohungen.

Ein wichtiger Bestandteil eines ISMS ist ein Sicherheitskonzept, das die Ziele der Informationssicherheit, die Bedrohungen und Schwachstellen sowie die Maßnahmen zum Schutz der Informationen definiert. Das Sicherheitskonzept sollte regelmäßig überprüft und angepasst werden, um sicherzustellen, dass es den aktuellen Bedrohungen entspricht.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil eines ISMS ist ein Risikomanagementsystem. Dieses System hilft, die Risiken für die Informationssicherheit zu identifizieren, zu bewerten und zu behandeln. Ein Risikomanagementsystem sollte regelmäßig überprüft werden, um sicherzustellen, dass es den aktuellen Bedrohungen entspricht.

Die Umsetzung eines ISMS ist ein wichtiger Schritt zum Schutz Ihres Unternehmens vor Cyberangriffen, Malware und Ransomware. Es hilft Ihnen, die Risiken zu identifizieren und zu bewerten und Maßnahmen zum Schutz Ihrer Informationen zu ergreifen.

 
Weitere Informationen zum Aufbau eines ISMS finden Sie in dem hier verlinkten Artikel.

Was ist Informationssicherheit nach dem BSI?

Das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) ist eine deutsche Bundesbehörde, die sich mit Informationssicherheit befasst. Das BSI erarbeitet Richtlinien und Standards für Informationssicherheit und bietet Beratung und Schulungen zum Thema an. Ziel des BSI ist es, die Informationssicherheit in Deutschland zu verbessern und die Vertrauenswürdigkeit der deutschen Informationsinfrastruktur sicherzustellen.

Was ist ein IT Sicherheitskonzept?

IT Sicherheitskonzepte sind organisatorische und technische Maßnahmen, die Unternehmen ergreifen, um die IT-Sicherheit zu gewährleisten. Dazu gehören die Identifikation von Risiken und Schwachstellen, die Implementierung von Kontrollen zur Verhinderung oder Beseitigung von Bedrohungen sowie die Überwachung der IT-Systeme. IT Sicherheitskonzepte sollten regelmäßig überprüft und angepasst werden, um sicherzustellen, dass sie den aktuellen Bedrohungen entsprechen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass alle Mitarbeiter über die IT-Sicherheitsrichtlinien des Unternehmens informiert sind und diese einhalten. IT Sicherheitskonzepte sind ein wesentlicher Bestandteil des Gesamtsicherheitskonzepts eines Unternehmens.

Welche Maßnahmen gibt es in der IT Sicherheit? Um die Ziele der IT Sicherheit zu erreichen, gibt es verschiedene Maßnahmen, die ergriffen werden können. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Zugangskontrollen
  • Passwortschutz
  • Firewalls
  • Antivirussoftware
  • Datensicherung
  • Schulungen der Mitarbeiter

Was ein IT Sicherheitskonzept im Detail ist erfahren Sie in dem hier verlinkten Artikel.

Welche Maßnahmen sollte jedes Unternehmen bezüglich der IT Security ergreifen?

Die Tatsache bleibt, dass nur systemisch anspruchsvolle Methoden die Integrität, Verfügbarkeit und Vertraulickeit von Informationen gewährleisten können. Informationssicherheitssysteme müssen jede reale oder wahrscheinliche Bedrohung sowie Schwachstellen berücksichtigen. Es erfordert ständige Kontrolle und Echtzeit Monitoring. Die Steuerung sollte rund um die Uhr durchgeführt und während des gesamten Datenlebenszyklus verlängert werden.

Wie kann der Reifegrad der IT Sicherheit im Unternehmen bewertet werden?

Wenn es darum geht, den Reifegrad der IT-Sicherheit in einem Unternehmen zu beurteilen, müssen verschiedene Faktoren berücksichtigt werden. Dazu gehören die bestehenden Richtlinien und Verfahren, die Schulung und Sensibilisierung der Mitarbeiter, die verwendeten Systeme und Technologien sowie die Reaktion auf Vorfälle und Verstöße.

Durch die Berücksichtigung all dieser Faktoren ist es möglich, sich ein klares Bild über den aktuellen Stand der IT-Sicherheit innerhalb einer Organisation zu machen und Bereiche zu identifizieren, die verbessert werden müssen. Dies kann dann die Grundlage für ein Reifegrad-Assessment bilden, welches dem Unternehmen hilft, seine allgemeine Sicherheitslage langsam aber sicher zu verbessern.